RICHTIG!!!!

Veröffentlicht auf von Yulara

Der Mensch an und für sich strebt in den meisten Dingen und Lebenssituationen nach Perfektion... Man will halt alles RICHTIG machen!
strip_1155.jpg
Man wünscht sich den idealen Partner, den idealen Job, richtige Freunde, Idealgewicht, usw... Stets rennt man wie ein aufgeschäuchtes Huhn durch die Welt und jagt dem richtig Richtigen hinterher... Aber wohin soll dieser Spießrutenlauf führen? Naja, meistens führt es dazu, dass wir rastlos werden und uns nichtmehr auf die wichtigen Sachen konzentrieren...
Wem ist es noch nicht so gegangen, dass man etwas mit besten Wissen und Gewissen gemacht hat und dann ist genau daraus ein wahres Martyrium von Fehlern entstanden? Man hat dann oft das Gefühl, dass jede Anstrengung umsonst war bzw. ist und dass man das Unglück wie ein Magnet anzieht... Meine einzige Erklärung für dieses Phänomen ist: Je mehr man sich auf etwas versteift, umso mehr verliert man den Weitblick und Weitblick braucht man um potentielle Fehlerquellen o.ä. zu erkennen.

Tief Durchatmen - Ruhe bewahren - Handy ausschalten (bzw. weglegen) - TV aus - FB ignorieren --> sich besinnen... Auch außerhalb der "besinnlichen" Weihnachtszeit sollte man sich immer wieder einmal vor Augen führen wer man ist und wo man im Leben steht und was die kurzfristigen, mittelfristigen und langfristigen Ziele sind...

Es gibt sovieles was uns das Leben sowieso vorgibt und trotzdem versuchen wir die Liebe - ja sogar das Schicksal höchstpersönlich zu beeinflussen oder gar zu beherrschen!

"Geduld ist eine Tugend" sagt man, aber Geduld ist halt auch etwas fieses und gemeines, vorallem wenn man es nicht von Haus aus hat

Vielleicht sollten wir aufhören nach dieser ewigen Perfektion zu streben, vielleicht sollten wir die Dinge tatsächlich einfach lockerer sehen (an dieser Stelle muss ich kurz was los werden: MIKE ICH SEH DICH GRINSEN!!!), vielleicht ist es einfach nur wichtig, dass wir uns und das Leben selbst mal mit einem Augenzwinkern sehen

"Es kommt wie's kommt..." daran lässt sich nicht rütteln und um ehrlich zu sein halte ich mein Köpflein viiiiiel lieber in die warme Frühlingssonne und gebe  mich rosaroten Frühlingsgefühlen hin, bevor ich wiedermal sinnlos mit dem Schicksal hadere und mir eine aussichtslose Schlacht mit der Realität liefere...

Veröffentlicht in Real-Life

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

prinzessin dani 03/28/2010 22:05


ja aber hallo..was ist denn da los? das liest sich alles sehr sehr tiefgründig...alles klar bei ihnen fräuleinchen?;)


Yulara 03/29/2010 00:25


halli-hallo! man muss manchmal auch ein bissal nachdenklich sein ;) bei mir is alles bestens!!! meld dich mal, wennst lust und liebe auf einen cafè hast!