Liebes-Krims-Krams...

Veröffentlicht auf von Yulara

Aus gegebenen Anlass und einer vorangegangenen Online-Diskussion mit einem lieben Freund verfasse ich diesen Beitrag und bin schon sehr auf Kommentare gespannt...

 

Folgender Dialog hat zu einem wahren "Schreibraus" meinerseits geführt:

 

ER: "hab heit a seltsame texterei mit der ex ghabt"

 

ICH: "was raufstn mit der eigentlich noch umma?"

 

ER: "frag mi was leichteres... sie gibt ka ruah"

 

 

..und weil ich heute schonmal mit dem Thema "Meine Ex.. " konfrontiert wurde, ist mir irgendwie der Kragen geplatzt!!!

 

Zwei Gedankengänge wurden dann im Gesprächsverlauf des Chats vertieft:

 

1) Ein lustiges Gesellschaftsspiel: Das "zusammen-auseinander-zusammen-auseinander..."- Spiel
Untertitel: Welche Teufel reitet die denn????

 

Bitte kann mir jemand verraten, warum es Menschen gibt, die eigentlich bei völliger geistiger Gesundheit sind und sich trotzdem mit scheinbar grenzenloser Freude (ironisches Grinsen meinerseits, an dieser Stelle) auf die sinnlose und völlig hirnrissige "zusammen-auseinander-zusammen-auseinander..."-Sache einlassen????

 

Ich weiß, die Liebe lässt sich nicht rationell erklären, aber neben dem Dopamin, Testosteron, Neurotrophin, Oxytocin und Serotonin geschwängerten Körper gibt es doch in jedem Menschen auch noch soetwas wie Stolz, Verstand und Intelligenz!!! Außerdem sind wir schon alle aus dem Alter raus, dass wir im Bezug auf Liebe, Trennungen, Enttäuschungen und Glück keine Erfahrungen hätten!

 

Die Aussage "Schatz, es tut mir soooo leid! Ich verspreche dir, ich werde mich ändern..." hat doch jeder schonmal von uns gehört oder???? Wenn ich jedesmal 'nen Euro bekommen hätte, wenn ich diesen Satz gehört habe, dann wär zumindestens mein nächster Urlaub finanziert!!! ^^

 

Meine Meinung dazu: Die meisten Menschen sind erfahren genug um zu wissen, dass ein Mensch sich nicht grundsätzlich ändern kann! Wenn mein Partner meint, dass ich zu dick bin, dann kann ich abnehmen, wenn mein Partner meint, dass ich zu faul bin, dann kann ich mich zwar am Riemen reißen, werde aber früher oder später doch wieder in alte Verhaltensmuster zurückfallen und die Diskussion in meiner Beziehung beginnt von vorne...

 

Naja, was ich mich frage ist, ob die auserwählte Person wirklich ein guter Partner ist, wenn man ihn ändern will!?!?

 

Wenn der Mann den ich kennenlerne keine Kinder will, ich mir jedoch welche wünsche, ist es dann klug, wenn ich trotz dieser unterschiedlichen Anssichten eine Beziehung mit ihm eingehe? Es gibt ja evtl. Männer die sich im Laufe der Zeit tatsächlich zu Kindern "überreden" lassen und es gibt genug Frauen, die Männer einfach mit einem Kind beglücken! Ist das fair oder klug??? Also ich finde nicht!

 

Ein weiterer bemerkenswerter Punkt zu o.a. Spiel ist ein typisches Phänomen der weiblichen Spezies (zugebenermaßen gibt es aber auch männliche): DRAMAQUEENS!

Dramaqueens verlassen in regelmäßigen Abständen mit viel Theater und Geheul -meistens unter der Vorspiegelung von stupiden Auslösern- ihren Partner und harren dann zwischen einem riesigen Berg von gebrauchten Taschentüchern mit Kuschelrock-Hintergrundmusik aus, bis sich der verdutze und verlassene Partner zu Wort meldet. DQ's verlassen ihren Partner nicht wirklich, sie verlassen ihn nur,um wieder erobert zu werden! Sie kommen erst dann zur Ruhe, wenn der Partner ihnen die gewünschte Aufmerksamkeit schenkt! Sätze wie zB "Schatz bitte komm wieder nach Hause, ich brauch dich ja! Ich weiß ja nicht wie man die Waschmaschine benutzt, finde die Fernbedienung nicht und wenn du es unbedingt hören willst, dann sag ich auch, dass ich dich lieb... " stehen bei DQ's hoch im Kurs!!! Muss doch schön sein für die DQ's dieser Welt, wenn man so ein ehrliches und ungezwungenes Liebesgeständnis hört, oder??? ^^ *wiederironischschau*


Eine gescheiterte Beziehung ist und bleibt -meiner Meinung nach- gescheitert ^^


Abschließend sei gesagt: "aufgwärmt is nur gulasch guat"

 

 

2) Wenn's die/der Ex nicht checkt...
oder: Warum viele Singles eigentlich nicht verfügbar sind...


Das folgende Szenario ist etwas einseitig beschrieben, mir ist jedoch völlig klar, dass man es genausogut umgekehrt kennt, jedoch sind Frauen für das "Festhalten-am-Ex" eher bekannt...


Durch Frauen die das Prinzip einer Trennung nicht checken, werden Männer die eigentlich single sind "belagert" und sind sozusagen nie wirklich frei...

Somit haben gestandene Singlefrauen oft gar keine wirkliche Chance auf neue & ernstzunehmende Bekanntschaften!


Die Schlußfolgerung daraus ist:

Männer denken sich dann, dass alle Frauen so sind und versperren sich gegenüber "fremden" Frauen. Zu guter letzt, werden die Männer dann bequem und geben sich dem Schicksal hin und gehen zurück zur Ex, denn bei der Ex wissen sie ja schon wie's im Bett läuft und wie das Schnitzel schmeckt. ^^


Anstatt, dass beide Partein nach einer Trennung den Blick nach vorne richten, bohrt lieber einer noch in den Wunden herum und suhlt sich dabei in Selbstmitleid und versperrt somit beiden einen Fortschritt... *grml*


Bitte liebe Ex, akzeptiert die Trennung!!! Seht es doch bitte als neue Chance für Euch! Nehmt einen Handspiegel und erforscht euch selbst, oder packt eure Koffer und geht auf Selbstfindungsreise auf irgendeinen Jakobsweg eurer Wahl!


Neuer Tag - Neues Glück - Sieh nach vorne, nie zurück... (by Böhse Onkelz, "Gestern war heute noch morgen")

Liebe bedeutet nicht sich selbst aufzugeben, sich oder andere zu ändern & Liebe ist KEIN Krieg, deshalb ist jeder Kampf sinnlos...

Liebe bedeutet zusammen -Hand in Hand- die Welt zu verändern... die Welt gemeinsam zu erobern und Ihr manchmal 4 Mittelfinger zu zeigen, wenn mal nicht alles rund läuft... gemeinsam zu lachen und zu weinen...

Wir gehen alle einen Weg und irgendwann gesellt sich jemand dazu und sie/er wird uns nicht mehr von der Seite weichen und dass ist dann der/die Richtige...

 

Veröffentlicht in Real-Life

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post